Traumküche gesucht?
Welche Form soll Ihre Küche haben?

Arbeitsplatte in der Küche einbauen – So machen Sie es richtig!

Sie möchten eine neue Arbeitsplatte in Ihrer Küche einbauen? Ob Sie selbst Hand anlegen oder lieber den Fachmann beauftragen – unser Ratgeber soll Ihnen bei Ihrer Entscheidung bezüglich des Einbaus helfen. Mit unserer Anleitung werden Sie sogar die Arbeitsplatte in Ihrer Küche selber einbauen können.
Inhaltsverzeichnis
  • 1. Anleitung zum Selbsteinbau der Arbeitsplatte in der Küche
  • 2. Preise und Anbieter von Arbeitsplatten

Arbeitsplatte Küche einbauenPrinzipiell erspart es einige Kosten, wenn Sie das handwerkliche Geschick für den Einbau der Arbeitsplatte aufbringen können und selbst Hand anlegen. Schwieriger wird es, wenn Sie besondere Anforderungen an die neue Arbeitsplatte stellen. Haben Sie vor, eine Arbeitsplatte in Ihrer Küche selbst zu bauen, so ist es sinnvoll, abzuwägen, ob Sie über das notwendige Know-how und über die entsprechenden Mittel verfügen. Streben Sie etwa an, eine Betonarbeitsplatte selber zu fertigen, so wägen Sie Ihre Fertigkeiten sogfältig ab. In diesem Fall ist es aber grundsätzlich besser, wenn Sie die Arbeitsplatte in Ihrer Küche einbauen lassen. Eine sogenannte Butcherblock Arbeitsplatte lassen sie am besten von einem Fachmann zuschneiden. Selbst moderne Heimwerkersägen sind bei solch einer Massivität überfordert.

Anleitung zum Selbsteinbau der Arbeitsplatte in der Küche

Folgende Schritte gilt es zu beachten, wenn Sie Ihre Arbeitsplatte in der Küche einbauen:

  • Beginnen Sie mit dem Erstellen sämtlicher Arbeitsplattenausschnitte für die diversen Einbauten. Legen Sie dazu die fertig zugeschnittenen Arbeitsplatten auf die Unterschränke der Küche. Kleben Sie mit einem Kreppband die Umrisse der Spüle auf die Arbeitsplatte und zeichnen Sie den Ausschnitt der Spüle auf das Kreppband.
  • Zur Bearbeitung wird die Arbeitsplatte vom Schrank genommen.
  • Bohren Sie durch alle vier Ecken der Anzeichnung des Ausschnitts ein Loch und sägen Sie so dann entsprechend aus.
  • Nun kann die Spüle eingesetzt und befestigt werden. Analog ist das Vorgehen bei anderen notwendigen Ausschnitten, beispielsweise beim Kochfeld.
  • Handelt es sich um eine Eckküche, so müssen die Arbeitsplatten mithilfe einer Dichtmasse an den Eckstößen verbunden werden.
  • Geben Sie die Flachdübel in die Nuten, führen Sie die Küchenarbeitsplatten entsprechend zusammen und legen Sie diese auf die Küchenschränke.
  • Um abschließend die Arbeitsplatte in Ihrer Küche einzubauen, ziehen Sie noch die Befestigungsschrauben an der Unterseite der Arbeitsplatte fest.

Hier kostenlos anfragen – bis zu 3 Vergleichsangebote erhalten.

Preise und Anbieter von Arbeitsplatten

Ihre neue Arbeitsplatte kaufen Sie am besten im Baumarkt, bei Ihrem Tischler oder im Küchenstudio. Die Preise wechseln dabei je nach Anbieter, Maßen und Material, und können zwischen einigen hundert bis zu mehreren tausend Euro liegen. Es empfiehlt sich daher, Angebote zu vergleichen und gegebenenfalls auf Ausstellungsstücke zu setzen.

Adrian Kurras

Adrian Kurras ist Redakteur beim Küchenportal. Als passionierter Hobbykoch kennt er die täglichen Anforderungen, denen eine Küche gewachsen sein muss, aus eigener Erfahrung. Im Küchenmagazin schreibt er über Gestaltungsmöglichkeiten in der Küche, die richtige Einrichtung und alles, was dazu gehört.

Regionale Küchenstudios
Finden, vergleichen & sparen
In welcher Region suchen
Sie Ihre Küche?
  • Unverbindliche Angebote
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 300 Küchenstudios
Deutschlandkarte

Artikel kommentieren