Traumküche gesucht?
Welche Form soll Ihre Küche haben?

Fernöstliches Küchenflair schaffen – mit einer Bambus-Küche!

Ob als Nahrungsmittel, Schattenspender oder Baumaterial – Bambus hält als vielseitige Nutzpflanze schon längst Einzug in europäische Wohnungen. Nicht nur in Form eines dezenten Raumteilers oder als stabiler Parkettboden – auch eine Bambus-Küche bietet ihre Vorteile. Welche da sind und mit welchen Anschaffungskosten Sie rechnen müssen, lesen Sie hier!
Inhaltsverzeichnis
  • 1. Bambus – Das unempfindliche Holz
  • 2. Hersteller und Preise im Überblick
  • 3. Die Bambus Küche – ein Stück moderne Nachhaltigkeit
Bambus-Küchen lassen sich meist sehr individuell gestalten.

Eine Bambus-Küche sorgt für ein wohnliches und gemütliches Flair.

Küchenzeilen aus Bambus zeichnen sich durch ihr geradliniges Design aus, das durch die Beschaffenheit des Holzes zu erklären ist. Das Material verleiht Ihrer Küche ein wohnliches und gemütliches Flair. Zudem ist Bambus eines der nachhaltigsten Baustoffe für den Küchenausbau, da er der am schnellsten nachwachsende Rohstoff weltweit ist. Meist lassen sich Bambus-Küchen, ähnlich wie Küchen aus Pinienholz (mehr dazu hier), aufgrund der guten Verarbeitbarkeit des Holzes sehr individuell gestalten.

Bambus – Das unempfindliche Holz

Folgende Vorteile haben Sie mit einer Bambus-Küche:

  • Gegenüber Stößen an den Kanten und anderen Stellen gilt das Bambusholz als sehr unempfindlich.
  • Vor allem Nässe kann den Oberflächen kaum etwas anhaben.
  • Bambus ist ein sehr schnell wachsendes und damit sehr nachhaltiges Holz.

Bambus kann auch optimal mit anderen Materialien wie Glas, Stein oder anderen Holzarten kombiniert werden. So wird eine Küche im rustikalen Bauernstil durch Küchenelemente aus Bambus aufgelockert und gleichzeitig optisch aufgehellt.

Hier kostenlos anfragen – bis zu 3 Vergleichsangebote erhalten.

Hersteller und Preise im Überblick

Küchen aus Bambusholz sind im Vergleich zu Küchen aus Kiefernholz (mehr dazu auf dieser Seite) etwas kostspieliger. Hochwertige Küchen können ab etwa 5.000 Euro erworben werden, allerdings können individuelle angefertigte Lösungen von Premium-Herstellern auch bis zu 30.000 Euro kosten. Anbieter von Bambus-Küchen sind beispielsweise die Firmen Wolfrath Küchen und Gesellschaft für Bessere Möbel. Der Preisvergleich lohnt sich in jedem Fall. Bevor Sie eine Bambus-Küche bestellen, prüfen Sie auch, ob sich Ausstellungsstücke von Küchenstudios günstig erwerben lassen.

Die Bambus Küche – ein Stück moderne Nachhaltigkeit

Beim Kauf einer Küche noch etwas für die Umwelt tun? Ja das geht, mit dem Kauf einer Küche aus Bambusholz, dem am schnellsten nachwachsenden Rohstoff der Welt. Bambus-Küchen sind besonders robust, sowohl gegen Macken als auch gegen Nässe. Die helle und warme Erscheinung des Holzes in Verbindung mit modernsten Einbaugeräten ergibt ein ganz neues Raumgefühl.

Adrian Kurras

Adrian Kurras ist Redakteur beim Küchenportal. Als passionierter Hobbykoch kennt er die täglichen Anforderungen, denen eine Küche gewachsen sein muss, aus eigener Erfahrung. Im Küchenmagazin schreibt er über Gestaltungsmöglichkeiten in der Küche, die richtige Einrichtung und alles, was dazu gehört.

Regionale Küchenstudios
Finden, vergleichen & sparen
In welcher Region suchen
Sie Ihre Küche?
  • Unverbindliche Angebote
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 300 Küchenstudios
Deutschlandkarte

Artikel kommentieren