Traumküche gesucht?
Welche Form soll Ihre Küche haben?

Betonarbeitsplatte Küche – robust & langlebig

Beton ist Bestandteil eines jeden Hauses und wirkt meist trist, kahl, und würde nie als Dekoartikel eingesetzt werden. Richtig eingesetzt kann eine Betonarbeitsplatte in der Küche jedoch ganz besondere Akzente setzen! Lesen Sie hier, wie Sie Ihre Küchenarbeitsplatte aus Beton einbauen lassen oder auch selbst herstellen, und wie Sie eine Betonplatte richtig in Szene setzen!
Inhaltsverzeichnis
  • 1. Betonarbeitsplatte in der Küche selbst herstellen
  • 2. Beton-Küchenarbeitsplatten kaufen
  • 3. Küchenarbeitsplatte aus Beton richtig pflegen

Eine Betonarbeitsplatte sollte halbjährig gewachst werden, damit die Oberfläche nicht bröckelig wird.

Beton ist ein zeitloser Werkstoff, der in Ihrer Küche zu einem Highlight werden kann: beispielsweise, wenn Sie in Ihrer Küche eine Arbeitsplattenbeleuchtung aus LED Lampen montieren. Der spezielle Lichteffekt bietet Ihnen umfangreiche Gestaltungsmöglichkeiten der Betonarbeitsplatte in der Küche. Außerdem ist Beton kratzunempfindlich, hitzebeständig und bietet eine ideale Ablage (mehr dazu hier) und Arbeitsfläche in der Küche.

Betonarbeitsplatte in der Küche selbst herstellen

Prinzipiell ist es nicht ratsam, ohne Fachkenntnisse eine Betonarbeitsplatte einzubauen, da der Beton bei der Aushärtung Risse bekommen kann. Zudem können sich bei falscher Arbeitsweise Bläschen oder Unebenheiten bilden. Außerdem ist das Gewicht einer reinen Betonplatte nicht zu unterschätzen: Ein herkömmlicher Holzunterbau würde dieser enormen Masse nicht standhalten. Allerdings gibt es Alternativen, die für „Nicht-Profis“ praktisch erscheinen: Der Baustoff „Beton-Ciré“ wird dünn auf Holz gespachtelt und bringt keinerlei Überraschungen bei der Aushärtung mit sich.
Hier kostenlos anfragen – bis zu 3 Vergleichsangebote erhalten.

Beton-Küchenarbeitsplatten kaufen

Arbeitsflächen für die Küche sind im Internet und auch im Küchenstudio Ihrer Wahl erhältlich. Der Preis von Beton-Arbeitsplatten in der Küche ist hoch, da eine Sonderanfertigung nötig ist und der Einbau von Spüle und Kochfeld erschwert wird. Die Kosten belaufen sich auf etwa 50 Euro pro Sack „Beton-Ciré“ beziehungsweise auf 600 Euro pro Kubikmeter samt Frachtgebühr und Montage.

Küchenarbeitsplatte aus Beton richtig pflegen

Beton hat eine Oberflächenbeschaffenheit, die ohne Pflege oder Nachbehandlung bröckelig und rissig wird. Sie sollten Ihre Arbeitsplatte in der Küche aus Beton deshalb halbjährlich einwachsen oder einölen. Dies bietet jedoch noch keinen Schutz gegenüber Fettspritzern oder Säuren. Zu diesem Zweck sollten Sie die Betonoberfläche mit transparentem Hartlack versiegeln. Verwenden Sie hierzu ausschließlich speziell dafür geeigneten Lack.

Adrian Kurras

Adrian Kurras ist Redakteur beim Küchenportal. Als passionierter Hobbykoch kennt er die täglichen Anforderungen, denen eine Küche gewachsen sein muss, aus eigener Erfahrung. Im Küchenmagazin schreibt er über Gestaltungsmöglichkeiten in der Küche, die richtige Einrichtung und alles, was dazu gehört.

Regionale Küchenstudios
Finden, vergleichen & sparen
In welcher Region suchen
Sie Ihre Küche?
  • Unverbindliche Angebote
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 300 Küchenstudios
Deutschlandkarte

Artikel kommentieren