Traumküche gesucht?
Welche Form soll Ihre Küche haben?

Betonarbeitsplatte selber machen: Do-it-yourself in der Küche

Eine Betonarbeitsplatte selber machen: Zu Recht werden Sie sich fragen, wofür der ganze Aufwand. Erfahren Sie in unserem Ratgeber, warum es sich lohnt eine Arbeitsplatte selber herzustellen, und was Sie dabei beachten sollten.
Inhaltsverzeichnis
  • 1. Warum eine Betonarbeitsplatte?
  • 2. Anleitung und Kosten
  • 3. Fazit

Betonarbeitsplatte selber machenEine Betonarbeitsplatte selber zu machen ist nicht so schwer, wie Sie vielleicht zunächst vermuten möchten. Verwenden Sie dafür einen speziellen Betonstoff, wie zum Beispiel „flowstone“. Dabei handelt es sich um einen selbstentlüftenden Feinbeton, der aufgrund weiterer Zusätze erheblich fester und dichter wird als gängiger Beton. Optisch sieht der Feinbeton wesentlich ansehnlicher als üblicher Beton aus. Eine Betonplatte können Sie aber auch vor Ort in Positiv-Bauweise herstellen: Dabei wird die Platte an Ort und Stelle in eine Form gegossen, geglättet und im Anschluss nur die seitliche Schalung entfernt.

Warum eine Betonarbeitsplatte?

Eine Betonarbeitsplatte ist robust und leicht zu pflegen. Dennoch hat Ihre selbst gemachte Küchenarbeitsplatte aus Beton ein erhebliches Gewicht, welches Sie nicht vernachlässigen dürfen. Achten Sie auf eine ausreichende Stabilität Ihrer Unterschränke. Indem Sie eine Arbeitsplattenbeleuchtung für Ihre Küche in LED Integrieren, schaffen Sie ein zusätzliches Highlight in der Küche.
Hier kostenlos anfragen – bis zu 3 Vergleichsangebote erhalten.

Anleitung und Kosten

Eine genaue Anleitung, um eine Betonarbeitsplatte selber zu machen, finden Sie im Internet. Hier können Sie Ihre Arbeitsplatte für die Küche auch online kaufen. Die Kosten für eine solche Arbeitsplatte belaufen sich auf bis zu 3.000 Euro. Beton können Sie in Baufachmärkten wie OBI oder HELLWEG erhalten. Achten Sie hier auf Aktionsangebote, denn so wird Ihre Betonarbeitsplatte noch günstiger in der Anschaffung. Angebote zu vergleichen, ist hier die Devise. Mehr Infos und Varianten der Arbeitsplatten für die Küche finden Sie auch hier auf unserem Portal.

Fazit

Prinzipiell ist es nicht schwer, eine Betonarbeitsplatte selber zu machen. Zudem können Sie ein exklusives Design für Ihre Küche auswählen. Mit einer Betonarbeitsplatte halten Modernität und Beständigkeit Einzug in Ihre Küche. Schaffen Sie sich eine Betonarbeitsplatte an und Sie werden sehen, wie sehr Ihre Küche mit einer solchen Arbeitsplatte aufgewertet wird.

Adrian Kurras

Adrian Kurras ist Redakteur beim Küchenportal. Als passionierter Hobbykoch kennt er die täglichen Anforderungen, denen eine Küche gewachsen sein muss, aus eigener Erfahrung. Im Küchenmagazin schreibt er über Gestaltungsmöglichkeiten in der Küche, die richtige Einrichtung und alles, was dazu gehört.

Regionale Küchenstudios
Finden, vergleichen & sparen
In welcher Region suchen
Sie Ihre Küche?
  • Unverbindliche Angebote
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 300 Küchenstudios
Deutschlandkarte

Artikel kommentieren