Traumküche gesucht?
Welche Form soll Ihre Küche haben?

Brotmesser: eine gute Investition spart Nerven

Sie ärgern sich ständig über Ihr stumpfes, altes Messer? Dann wird es Zeit, in ein neues, hochwertiges Brotmesser zu investieren. Hierbei ist sowohl auf die Schärfe der Klinge als auch auf eine gute Handhabung zu achten. Unser Ratgeber gibt Ihnen Tipps zum Kauf und stellt Ihnen weitere Messer-Varianten vor.
Inhaltsverzeichnis
  • 1. Preise und Anbieter von Brotmessern
  • 2. Weitere Messer-Varianten
  • 3. Fazit
Beim Kauf eines Brotmessers sollten Sie auf die Schärfe der Klinge achten.

Das klassische Brotmesser hat eine wellenförmige Schneide.
Ulrike Lacour / pixelio.de

Natürlich können Sie Ihr altes Brotmesser selbst schleifen. Es existieren verschiedene Werkzeuge, um ein Brotmesser zu schärfen. Allerdings ist es nicht immer einfach, ein geeignetes zu finden und dieses auch richtig zu handhaben. Am besten verwenden Sie ein einfaches Messerschärfgerät, das einer Rundfeile ähnelt. Hierbei sollten Sie während des Schleifvorgangs darauf achten, den Winkel zwischen Schneide und Messerschärfer nicht größer als auf 10 Grad einzustellen. Bei vielen Brotmessern gestaltet sich das Schleifen aufgrund der wellenförmigen Schneide schwierig. Besonders in diesem Fall sparen Sie sich viel Zeit und Mühe, wenn Sie einmalig in ein qualitativ hochwertiges Produkt investieren.

Preise und Anbieter von Brotmessern

Es existieren verschiedene Anbieter für Brotmesser und Messersets (mehr dazu hier) auf dem Markt. Dabei können Sie entweder beim Discounter um die Ecke ein echtes Schnäppchen für ca. zehn Euro machen. Oder Sie kaufen Ihr neues hochwertiges Messer bei einem Markenhersteller, beispielsweise WMF, ab 30 Euro. Abhängig von Ihren Ansprüchen kann ein sehr gutes Messer auch diesen Wert deutlich übersteigen und bis zu 300 Euro kosten.
Hier kostenlos anfragen – bis zu 3 Vergleichsangebote erhalten.

Weitere Messer-Varianten

Neben dem Brotmesser sollten folgende Messer-Varianten nicht in Ihrer Küche fehlen:

  • Neben dem klassischen, einfachen Brotmesser mit Wellenschliff können Sie auch ein elektrisches Messer zum Schneiden benutzen. Das Messer erleichtert Ihnen das Schneiden erheblich. Speziell für Braten eignet sich das elektrische Messer und Sie sparen sich einige Anstrengungen.
  • Auch ein Kochmesser ist ein grundlegender Bestandteil. Hier sollten Sie neben der Schneide ein besonderes Augenmerk auf den Griff legen: Je besser dieser in der Hand liegt, desto einfacher können Sie mit dem Messer arbeiten und haben auch mehr Spaß daran, es zu benutzen. Am besten lassen Sie sich hierfür von einem Fachhändler beraten, da jeder Mensch andere Bedürfnisse und Vorstellungen hat. Deshalb ist es hier besonders zu empfehlen, das Messer im Handel zu kaufen und nicht online, da Sie es einmal in der Hand halten sollten. Auf eine Beratung sollten Sie vor allem dann nicht verzichten, wenn Sie ein Brotmesser für Linkshänder suchen.

Fazit

Die Investition in ein qualitativ hochwertiges Brotmesser kann Ihnen Zeit und Nerven durch das Schleifen Ihres stumpfen Brotmessers ersparen. Sie haben längerfristig etwas von Ihrer Investition, und auch das Brotschneiden geht viel einfacher, wenn Sie ein gutes Messer zur Hand haben.

Bildquelle: pixelio.de

Adrian Kurras

Adrian Kurras ist Redakteur beim Küchenportal. Als passionierter Hobbykoch kennt er die täglichen Anforderungen, denen eine Küche gewachsen sein muss, aus eigener Erfahrung. Im Küchenmagazin schreibt er über Gestaltungsmöglichkeiten in der Küche, die richtige Einrichtung und alles, was dazu gehört.

Regionale Küchenstudios
Finden, vergleichen & sparen
In welcher Region suchen
Sie Ihre Küche?
  • Unverbindliche Angebote
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 300 Küchenstudios
Deutschlandkarte

Artikel kommentieren