Traumküche gesucht?
Welche Form soll Ihre Küche haben?

Ceranfeld reparieren – Tipps und Tricks für die Reparatur

Ein Kochfeld ist vielen Belastungen ausgesetzt: Tägliches Kochen, unsachgemäße Reinigung oder technische Defekte können dafür sorgen, dass das Kochfeld nur noch teilweise oder gar nicht mehr funktioniert. Bei häufiger und intensiver Nutzung kann es erforderlich werden, Ihr Ceranfeld reparieren zu lassen.
Inhaltsverzeichnis
  • 1. Maßnahmen, um ein Ceranfeld zu reparieren
  • 2. Kaufpreis für neues Ceranfeld
  • 3. Sicherer Betrieb – wichtigste Komponente

Ceranfeld reparierenAm Cerankochfeld (mehr hier) können zahlreiche Schäden entstehen. Es besteht üblicherweise aus einer hochfesten, kratzfesten Oberfläche, wie z.B. Keramikglas. Bei plötzlichen Stößen oder überhöhtem Druck kann die Glasoberfläche springen. Dies ist der Fall, wenn spitze oder schwere Gegenstände auf das Kochfeld fallen. Kleinere Risse, die etwa durch eine unsachgemäße Reinigung entstehen, können unbehandelt ebenfalls zu einem Sprung des Glases führen. Wollen  Sie das Ceranfeld nicht gänzlich austauschen, müssen Sie bei einer Beschädigung oder einem technischen Defekt das Cerankochfeld entsprechend reparieren oder reparieren lassen.

Maßnahmen, um ein Ceranfeld zu reparieren

Die Reparatur eines Cerankochfeldes ist selbst bei kleineren Kratzern oder Rissen unbedingt erforderlich. Diese können dafür sorgen, dass Flüssigkeiten in den Zwischenraum laufen und die darunterliegende, hochsensible Elektronik erreichen. Es besteht dabei die Gefahr eines Kurzschlusses oder eines lebensgefährlichen Stromschlages. Von der Abdichtung von Rissen mit Silikon ist jedoch dringend abzuraten. Einzelne, oberflächliche Kratzer können Sie mit speziellen Reinigungs- und Pflegemitteln behandeln. Sollten nur einzelne Kochmodule beschädigt sein, tauschen Sie einzelne Module kostengünstig aus.
Hier kostenlos anfragen – bis zu 3 Vergleichsangebote erhalten.

Kaufpreis für neues Ceranfeld

Ein Einbauherd mit Ceranfeld (alles dazu in diesem Fachartikel), der beschädigt ist, stellt eine große Gefahr dar und kann oftmals nicht vollständig repariert werden. Große Risse, Sprünge oder schwerwiegende technische Defekte machen vielmals einen Neukauf des Ceranfeldes erforderlich. Hierbei müssen Sie mit Investitionskosten zwischen 150 und 400 Euro rechnen. Pflegematerial für kleinere Reparaturen erhalten Sie für 20 bis 50 Euro in jedem Küchenfachgeschäft oder im Internet. Sollten Sie mehr Informationen zu diesem Thema benötigen oder sind sich unsicher, ob Sie Ihr Ceranfeld selber reparieren sollten, lassen Sie sich am besten fachmännisch beraten.

Sicherer Betrieb – wichtigste Komponente

Ihr Cerankochfeld reparieren können Sie bei leichten, oberflächlichen Kratzern mit hochwertigen Pflegestoffen. Jedoch sollten Sie bei schwerwiegenden Rissen und Sprüngen auf einen sicheren Betrieb Wert legen, sodass oftmals der Austausch von Modulen oder direkt ein Neukauf erforderlich ist. Während der Überbrückung der Reparaturzeit können Sie einen Minibackofen mit Kochplatten benutzen, der Ihnen viele Funktionen eines Einbauherdes bietet.

Adrian Kurras

Adrian Kurras ist Redakteur beim Küchenportal. Als passionierter Hobbykoch kennt er die täglichen Anforderungen, denen eine Küche gewachsen sein muss, aus eigener Erfahrung. Im Küchenmagazin schreibt er über Gestaltungsmöglichkeiten in der Küche, die richtige Einrichtung und alles, was dazu gehört.

Regionale Küchenstudios
Finden, vergleichen & sparen
In welcher Region suchen
Sie Ihre Küche?
  • Unverbindliche Angebote
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 300 Küchenstudios
Deutschlandkarte

Artikel kommentieren