Traumküche gesucht?
Welche Form soll Ihre Küche haben?

Das Einbau-Induktionskochfeld – die moderne Art zu kochen

Sie wünschen sich auch, dass das Kochen etwas einfacher wäre? Mit der richtigen Ausstattung können Sie sich das Leben durchaus ein wenig erleichtern. Dann sollten Sie über die Anschaffung eines Einbau-Induktionskochfeldes nachdenken, denn dieses bietet Ihnen gegenüber herkömmlichen Cerankochfeldern eine Reihe bemerkenswerter Vorteile.
Inhaltsverzeichnis
  • 1. Wie der Einbau sicher gelingt
  • 2. Einbau-Induktionskochfeld: Preise und Hersteller
  • 3. Die energiesparende Alternative zum herkömmlichen Kochfeld

Einbau InduktionskochfeldIm Vergleich zu den herkömmlichen Cerankochfeldern wird bei einem Einbau-Induktionskochfeld das Kochgeschirr durch magnetische Wirbelströme induktiv erwärmt. Dies hat den Vorteil, dass nicht nur der Boden, sondern auch die Seitenwände eines Kochtopfes erwärmt werden und deutlich weniger Energie verloren geht. Der Kochvorgang wird hierdurch spürbar beschleunigt. Einbau-Induktions-Kochfelder sind vor allem auch für Familien mit Kindern eine tolle Lösung, da die Kochplatte selbst nicht übermäßig heiß wird und die Gefahr für die Kleinen somit geringer ist. Bei der Anschaffung eines Induktionskochfeldes sollten Sie zusätzlich darauf achten, dass sich dieses beim Anheben des Kochgeschirrs automatisch ausschaltet.

Wie der Einbau sicher gelingt

Wer über etwas handwerkliches Geschick verfügt, kann Induktionskochfelder selber einbauen. Jedoch hängt die genaue Vorgehensweise davon ab, für welche Art Induktionskochfeld Sie sich entschieden haben. Bei kleinen Küchen empfiehlt sich ein platzsparendes Doppel-Induktionskochfeld. Je nach Dicke des Kochfeldes werden von den Herstellern oftmals Mindesteinbautiefen empfohlen, die die fachgerechte Be- und Entlüftung des Kochfeldes ermöglichen. Dies sollten Sie vor allem beachten, wenn Sie vorhaben, das Induktionskochfeld über einer Schublade einzubauen. Im Zweifelsfall sollten Sie den Einbau sicherheitshalber von einem Fachmann vornehmen lassen. So können Sie sicher sein, dass Sie lange Freude an Ihrem neuen Induktionskochfeld haben werden.
Hier kostenlos anfragen – bis zu 3 Vergleichsangebote erhalten.

Einbau-Induktionskochfeld: Preise und Hersteller

Ein günstiges Einbau-Induktionskochfeld ist am schnellsten und einfachsten über das Internet bestellt. Sie sollten jedoch unbedingt die Preise vergleichen und gezielt nach Angeboten suchen. Insbesondere ein Induktionskochfeld, das autark betrieben wird, also unabhängig vom Backofen, gibt es bei den großen Herstellern wie Bomann oder AEG bereits unter 500 Euro. Kombinationen aus Backofen und Induktionskochfeld sind dagegen mit Preisen ab 1.500 Euro weitaus teurer. Sie sollten sich also im Vorfeld Gedanken darüber machen, was für ein Induktionskochfeld es sein soll.

Die energiesparende Alternative zum herkömmlichen Kochfeld

Ein Einbau-Induktionskochfeld sorgt für mehr Spaß und Sicherheit beim Kochen und schont nebenbei Ihren Geldbeutel, da der Stromverbrauch sinkt. Begabte Heimwerker können ihr Induktionskochfeld selbst einbauen und dadurch nochmal einiges sparen. Sie sollten also nicht länger zögern und sich schnell auf die Suche nach den besten Angeboten begeben.

Adrian Kurras

Adrian Kurras ist Redakteur beim Küchenportal. Als passionierter Hobbykoch kennt er die täglichen Anforderungen, denen eine Küche gewachsen sein muss, aus eigener Erfahrung. Im Küchenmagazin schreibt er über Gestaltungsmöglichkeiten in der Küche, die richtige Einrichtung und alles, was dazu gehört.

Regionale Küchenstudios
Finden, vergleichen & sparen
In welcher Region suchen
Sie Ihre Küche?
  • Unverbindliche Angebote
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 300 Küchenstudios
Deutschlandkarte

Artikel kommentieren