Traumküche gesucht?
Welche Form soll Ihre Küche haben?

Der Elektroherd – altbewährt, praktisch und effizient

Bei einer Küchenplanung stellt sich heutzutage immer mehr die Frage, welche Art von Herd verwendet werden soll. Besonders wenn ein Gasanschluss vorhanden ist, zögern viele, sich für einen Elektroherd zu entscheiden. Dabei bietet dieser zahlreiche Vorteile, die Sie bestens für sich nutzen können und die in diesem Ratgeber vorgestellt werden.
Inhaltsverzeichnis
  • 1. Anschlussmöglichkeiten von einem Elektroherd
  • 2. Vor- und Nachteile von Elektroherden
  • 3. Anschaffungspreise für elektrische Öfen
  • 4. Hervorragendes Kochergebnis und hohe Sicherheit

Elektroherd

Anschlussmöglichkeiten von einem Elektroherd

Ein Elektro Herd ist häufiger anzufinden als ein Gas- oder Induktionsherd. Ein Grund dafür ist sicherlich, dass für den Anschluss nur ein einfacher Stromanschluss benötigt wird. Beim Anschließen sollten Sie auf eine eigene, abgesicherte Stromleitung achten. Durch den einfachen Anschluss an das Stromnetz ist ein Betrieb in Sekundenschnelle möglich und es entfallen aufwendige Installations- und Umbaumaßnahmen. Ein Elektroherd ist jedoch in seinem Unterhalt aufgrund des höheren Strompreises teurer als ein Gasherd. Selbst bei einer Energieeffizienzklasse A müssen zwischen 0,8 und 1 kWh eingeplant werden. Eine Möglichkeit, einen elektronischen Herd effizienter zu nutzen, ist der Induktionsherd, der einen geringeren Stromverbrauch hat, allerdings vom Anschaffungspreis auch höher liegt.

Hier kostenlos anfragen – bis zu 3 Vergleichsangebote erhalten.

Vor- und Nachteile von Elektroherden

Ein Elektro Küchenherd überzeugt durch seine einfache und sichere Bedienung (die Steuerung ist meist mechanisch mittels Drehregler aufgebaut). Des Weiteren ist die Anschaffung im Vergleich zu anderen Kochsystemen preiswert, mehr zum Thema Preise lesen sie im nächsten Abschnitt. Die Reinigung eines Elektroherdes mit einem Cerankochfeld ist leicht zu, da sich von der glatten Oberfläche Fett, Schmutz und Angebranntes schnell entfernen lassen. Sie sollten hierbei darauf achten, dass das Cerankochfeld nicht beschädigt wird, da mit einer verkratzen oder aufgeschlagenen Oberfläche eine weitere Nutzung nicht sinnvoll ist. Einige Backöfen verfügen auch über ein integriertes Reinigungssystem. Im Gegensatz zu wasserführenden Küchenherden hat der elektrische Herd eine schlechtere Öko-Bilanz. Wärmeverluste werden nicht genutzt und einfach an die Umgebung abgegeben.

Anschaffungspreise für elektrische Öfen

Ein Elektroherd für die Küche ist günstig in der Anschaffung und kostet zwischen 500 und 1.500 Euro. Der Preis ist in der Regel abhängig vom Volumen des Garraums (zw. 50 und 70 Liter), dem Material des Kochfelds und natürlich der Marke. Bekannte Hersteller sind Miele, Bosch und Siemens, die auch eine hochwertige Verarbeitung und Qualität garantieren.


Unser Tipp

Achten Sie beim Kauf besonders auf die Energieeffizienz, sowie die Leistung. Bei der Verwendung als Einbaugerät sollten auch die Maße beachtet werden.


Hervorragendes Kochergebnis und hohe Sicherheit

Ein Elektroherd bietet ein hervorragendes Kocherlebnis, das durch eine gute Regulierbarkeit der Temperatur ermöglicht wird. Selbst bei einem bestehendem Gasanschluss kann auf einen Gasherd in der Küche verzichtet werden, da die Anschaffungskosten für einen Elektroherd gering und die Sicherheit beim Kochen sehr hoch ist.

Adrian Kurras

Adrian Kurras ist Redakteur beim Küchenportal. Als passionierter Hobbykoch kennt er die täglichen Anforderungen, denen eine Küche gewachsen sein muss, aus eigener Erfahrung. Im Küchenmagazin schreibt er über Gestaltungsmöglichkeiten in der Küche, die richtige Einrichtung und alles, was dazu gehört.

Regionale Küchenstudios
Finden, vergleichen & sparen
In welcher Region suchen
Sie Ihre Küche?
  • Unverbindliche Angebote
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 300 Küchenstudios
Deutschlandkarte

Artikel kommentieren