Traumküche gesucht?
Welche Form soll Ihre Küche haben?

Mit dem Keramik-Kochtopf fettarm kochen

Die Besonderheiten eines Keramik-Kochtopfes haben schon viele Köche überzeugt. Das ausschlaggebende Argument: ein qualitativ hochwertiges Kochutensil, mit dem sich gesund und fettarm Speisen zubereiten lassen. Die besondere Beschichtung ist hierbei das Erfolgsrezept.
Inhaltsverzeichnis
  • 1. Keramik-Kochtopf – die Vorteile
  • 2. Preise und Hersteller im Überblick
  • 3. Gesund und kratzfrei Kochen

Keramik Kochtöpfe zeichnen sich durch ihre besondere Beschichtung aus.

Durch die verwendete Keramik wirken diese Töpfe wenig wie Kochgeschirr: Die weiße oder gefärbte Keramikoberfläche macht aus jedem Topf zugleich auch eine Servierschale, die für das Anrichten der Mahlzeiten genutzt werden kann. Im Gegensatz zu Aluminium-Kochtöpfen (mehr hier) oder gusseisernen Töpfen wirken Keramik-Kochtöpfe daher weniger steril und lassen Speisen darin schöner wirken. Ein Kochtopf aus Keramik eignet sich sehr gut für Speisen, die im Ofen gebacken oder geschmort werden müssen, da er die Wärme besonders gut speichert und die Lebensmittel beim Garen nicht austrocknen. So ist auch die Zugabe von Wasser oder Fett zum Schmoren ist bei diesen Töpfen nicht nötig. Worauf Sie beim Kauf eines Keramik-Kochtopfes achten sollten, damit die Kochfreude lange währt, haben wir für Sie in folgendem Ratgeber zusammengefasst.

Keramik-Kochtopf – die Vorteile

Der Keramik-Kochtopf hat besondere Vorteile:

  1. Die Töpfe sind oftmals mit Verzierungen an den Seiten zu erhalten, was das Präsentieren der Speisen direkt im Topf ansprechender gestaltet.
  2. Durch den sehr geringen Gebrauch von zusätzlichem Wasser oder Fett, können Sie gesund und ohne schlechtes Gewissen kochen.
  3. Durch die hohe Wärmespeicherung im Topf werden Speisen schonender gegart.
  4. Die Beschichtung des Keramik-Kochtopfes ist überaus wärmeleitend und -speichernd.
  5. Hinzu kommt, dass diese Töpfe sehr kratzfest sind, was es Ihnen erleichtert, Speisen zuzubereiten, ohne darauf achten zu müssen, welches Besteck Sie hierfür verwenden.

Trotz des robusten Materials benötigen auch diese Töpfe, ähnlich wie Edelstahl-Topfsets, die passende Pflege. Scheuermittel oder -schwämme sollten vermieden werden. Weiche Tücher und Spülmittel sind hierbei vollkommen ausreichend.

Hier kostenlos anfragen – bis zu 3 Vergleichsangebote erhalten.

Preise und Hersteller im Überblick

Um eine Beratung vor Ort in Anspruch nehmen zu können, gibt es die Möglichkeit, regionale Küchenexperten oder große Haushaltswarengeschäfte aufzusuchen. In den Sortimenten von Corningware, Tefal, Silit, Fissler oder bratmaxx finden Sie eine große Auswahl unterschiedlichster Töpfe. No-Name Produkte, können qualitativ oft mit den kostenintensiveren Töpfen mithalten. Die Preisspanne pro Topf bewegt sich in der Regel zwischen 10 Euro und 100 Euro.

Gesund und kratzfrei Kochen

Gesundes und fettarmes Kochen wird immer mehr zur Lebensphilosophie. Sie können sich ein Stückchen Gesundheitsbewusstsein mit einem Keramik-Kochtopf in die Küche holen. Um in der Küche stets den geeigneten Topf zur Hand zu haben, lohnt sich auch immer ein passendes Topfset. So entdecken Sie neue kulinarische Horizonte.

Adrian Kurras

Adrian Kurras ist Redakteur beim Küchenportal. Als passionierter Hobbykoch kennt er die täglichen Anforderungen, denen eine Küche gewachsen sein muss, aus eigener Erfahrung. Im Küchenmagazin schreibt er über Gestaltungsmöglichkeiten in der Küche, die richtige Einrichtung und alles, was dazu gehört.

Regionale Küchenstudios
Finden, vergleichen & sparen
In welcher Region suchen
Sie Ihre Küche?
  • Unverbindliche Angebote
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 300 Küchenstudios
Deutschlandkarte

Artikel kommentieren