Traumküche gesucht?
Welche Form soll Ihre Küche haben?

Die Vor- und Nachteile von Küchenarbeitsplatten aus Stein

Edel und stabil: Küchenarbeitsplatten aus Stein überzeugen durch ihre schöne Optik und langlebige Qualität. Welche verschiedenen Varianten es gibt, was Küchenarbeitsplatten aus Stein kosten und worauf Sie beim Einbau von neuen Arbeitsplatten für die Küche achten müssen, zeigt der Ratgeber von Kuechenportal.de.
Inhaltsverzeichnis
  • 1. Varianten, Vor- und Nachteile von Küchenarbeitsplatten aus Stein
  • 2. Exklusive Arbeitsplatten und ihr Preis
  • 3. Die Steinplatte in der Küche selbst einbauen?
Küchenarbeitsplatten aus Stein haben sich als Material bewährt.

Im Ratgeber auf Kuechenportal.de informieren wir Sie umfassend über Küchenarbeitsplatten aus Stein. Foto: © Alno

Abrutschende Messer, verschüttete Flüssigkeiten, heiße Töpfe: Die Arbeitsplatte in der Küche ist täglich großen Belastungen ausgesetzt. Daher sollte sie stabil, hitzebeständig, leicht zu reinigen – und im besten Fall auch noch dekorativ sein. Küchenarbeitsplatten aus Stein erfüllen diese Anforderungen. Marmor, Granit, Schiefer, Beton – mit attraktiver Optik bereichern diese Materialien die Küchengestaltung. Welche Vor- und Nachteile die einzelnen Natursteine bieten, mit welchen Kosten Sie rechnen müssen und was es beim Einbau von Küchenarbeitsplatten aus Stein zu beachten gilt, erklärt der folgende Fachbeitrag.

Varianten, Vor- und Nachteile von Küchenarbeitsplatten aus Stein

Arbeitsplatten für die Küche aus Stein haben zahlreiche Vorteile:

  • Sie sind ausgesprochen robust und stabil. Rutscht das Küchenmesser einmal ab, zeigen sich dadurch kaum Kratzer.
  • Auch Wasser und andere Flüssigkeiten können ihnen kaum etwas anhaben. Natursteinplatten sind leicht zu pflegen. Am besten verwenden Sie dafür spezielle Pflegemittel aus dem Fachhandel.
  • Darüber hinaus gefallen Steinarbeitsplatten ihre edle Optik, die sich je nach gewähltem Stein sowohl in eine klassische als auch in eine moderne Kücheneinrichtung einfügt.

Hier kostenlos anfragen – bis zu 3 Vergleichsangebote erhalten.

Wollen Sie Ihre Küche mit einer Steinplatte ausstatten, stehen verschiedene Modelle zur Auswahl:

  • Eine Marmor-Küchenplatte begeistert durch ihre dekorativ und individuell gemusterte Oberfläche. Allerdings ist Marmor weicher als die meisten anderen Natursteine und zerkratzt somit leichter.
  • Eine Schiefer-Arbeitsplatte in der Küche passt hervorragend zu einer modernen und puristischen Einrichtung. Wie Marmor gehört auch Schiefer zu den weicheren Natursteinen und ist daher etwas kratzempfindlicher als Granit oder Beton.
  • Eine Arbeitsplatte aus Granit ist eine besonders robuste Wahl. Granit überzeugt durch seine extreme Härte, die den Stein äußerst unempfindlich macht. Weder Wasser, noch Säuren oder die Einwirkung von scharfen Messern können diesem Material etwas anhaben.
  • Als dekorativ erweist sich auch eine Kunststein-Arbeitsplatte in der Küche. Eine Beton-Arbeitsplatte für die Küche ist eine attraktive Alternative zum Naturstein. Sie überzeugt durch ihre minimalistische Optik und verleiht der Küche Loft-Charakter. Allerdings sind Beton-Arbeitsplatten auch sehr schwer, die Unterbauten müssen entsprechend stabil sein. Betonplatten sollten für eine längere Haltbarkeit mit Öl oder Naturwachs versiegelt werden.
  • Natursteinplatten sind zwar robust, aber säureempfindlich. Kommen säurehaltige Lebensmittel wie Fruchtsäfte mit den Platten in Berührung, sollten Sie Flecken daher schnell entfernen.

Unser Tipp

Sie möchten sich davon überzeugen, wie gut Steinarbeitsplatten in der Küche aussehen? Schauen Sie doch einmal in unserer Küchengalerie vorbei. Unter den zahlreichen Einrichtungsbeispielen sind auch mit Steinplatten ausgestattete Küchen zu bewundern.


Exklusive Arbeitsplatten und ihr Preis

Küchenarbeitsplatten aus Stein bieten, wie gesehen, viele Vorteile. Hochwertige Arbeitsplatten sind allerdings auch vergleichsweise kostspielig. Die Investition lohnt sich allerdings, wenn Sie auf eine Kücheneinrichtung von exklusiver Qualität und auf Langlebigkeit Wert legen. Die Mehrkosten machen sich durch die lange Haltbarkeit der Steinarbeitsplatten bezahlt.

Hier kostenlos anfragen – bis zu 3 Vergleichsangebote erhalten.

Hochwertige Arbeitsplatten erhalten Sie zum Beispiel von Anbietern wie Kerana oder Natursteinwerke. Die Kosten für eine Arbeitsplatte aus Stein in der Küche hängen vor allem vom Material ab. Am teuersten sind in der Regel Arbeitsplatten aus Granit, die etwa ab 250 Euro pro Quadratmeter kosten. Marmor-Arbeitsplatten erhalten Sie ab etwa 150 Euro pro Quadratmeter, Schiefer-Arbeitsplatten bewegen sich in einem ähnlichen Preisrahmen. Entscheiden Sie sich für Betonplatten, rechnen Sie mit Kosten ab 100 Euro pro Quadratmeter. Zum Vergleich: Pro Quadratmeter müssen Sie für eine Küchenarbeitsplatte aus Glas einen Preis zwischen 300 und 400 Euro einrechnen.

Die Steinplatte in der Küche selbst einbauen?

Haben Sie sich dafür entschieden, Ihre Küche mit einer Arbeitsplatte aus Stein auszustatten? Dann benötigen Sie natürlich ein passendes Modell. Hobbyhandwerker können sich entsprechende Platten aus dem Baumarkt oder dem Fachhandel besorgen und diese selbst an ihre Küche anpassen. Hier erfahren Sie, wie Sie eine Arbeitsplatte für die Küche aussägen. Die Küchenarbeitsplatte anzupassen, ist allerdings kein Kinderspiel: Sie muss nicht nur genau auf die Unterschränke passen, Sie müssen auch die Lage aller Anschlüsse beachten, die Lage der Spüle und des Kochfelds. Überlassen Sie diese Arbeit im Zweifel daher lieber einem Profi, der weiß, worauf es beim Einbau einer Küchenarbeitsplatte ankommt. Renommierte Anbieter fertigen die Küchenarbeitsplatten aus Stein genau nach Ihren Vorgaben an. Hier finden Sie zudem noch weitere Tipps zum Thema Küchenarbeitsplatte einbauen.

Nicht vergessen: Damit sich keine Krümel unter der Einbauküche sammeln und keine Flüssigkeiten hinter die Arbeitsplatte tropfen, müssen Sie die Küchenarbeitsplatte mit einer Abschlussleiste versehen. Passende Abschlussleisten erhalten Sie zumeist direkt vom Anbieter der Küchenarbeitsplatte aus Stein.


Unser Tipp

Sie interessieren sich für hochwertige Küchenarbeitsplatten aus Stein und suchen noch einen Anbieter? Das große Herstellerverzeichnis hier auf Kuechenportal.de hilft Ihnen weiter. Hier finden Sie nicht nur renommierte Markenanbieter für komplette Küchen, sondern auch exklusives Küchenzubehör von erstklassiger Qualität.

Bildquelle: Alno AG

Hier gelangen Sie zum Herstellerprofil von Alno.

Adrian Kurras

Adrian Kurras ist Redakteur beim Küchenportal. Als passionierter Hobbykoch kennt er die täglichen Anforderungen, denen eine Küche gewachsen sein muss, aus eigener Erfahrung. Im Küchenmagazin schreibt er über Gestaltungsmöglichkeiten in der Küche, die richtige Einrichtung und alles, was dazu gehört.

Regionale Küchenstudios
Finden, vergleichen & sparen
In welcher Region suchen
Sie Ihre Küche?
  • Unverbindliche Angebote
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 300 Küchenstudios
Deutschlandkarte

Artikel kommentieren