Traumküche gesucht?
Welche Form soll Ihre Küche haben?

Küchenformen – klassisch oder modern?

Früher wurde die Entscheidung recht schnell gefällt: In eine Küche gehörte entweder eine einfache Küchenzeile oder eine Küche in L-Form. Mittlerweile hat sich jedoch das Angebot an Küchenformen – ob klassisch oder modern – enorm vergrößert und es stehen weitaus kreativere Lösungen auf dem Küchenmarkt zur Auswahl. Welche das sind und für welche Räume sich diese eignen, erfahren Sie hier auf Kuechenportal.de!
Inhaltsverzeichnis
  • 1. Welche Küchenformen gibt es?
  • 2. Welche Küchenform passt zu welchem Raum?
  • 3. Hersteller und Preise

Küchenformen klassisch oder modernSie sind auf der Suche nach der idealen Küche und überlegen, ob sich Küchenformen in klassischer oder moderner Variante besser eignen? Hier spielen sowohl die Raumgröße als auch die Raumform eine entscheidende Rolle. Während kleine und verwinkelte Küchen nur eine beschränkte Auswahl an Küchenmodellen zulassen – zu den Klassikern zählen hier die einzeilige und die L-Küche – sind Ihnen in größeren Küchen kaum Grenzen gesetzt. Neben der Küchenform sind aber auch Ihre individuellen Bedürfnisse und Vorlieben entscheidend: Möchten Sie die Küche nur zum Kochen nutzen oder sie zu einem gemütlichen Aufenthaltsraum erweitern, in dem Sie auch mal mit Familie und Freunden beisammensitzen können? Demnach entscheidet sich, wie Sie die einzelnen Küchenelemente anordnen und die Küche planen (mehr dazu hier). Mehr über die einzelnen Küchenformen lesen Sie im Folgenden.

Welche Küchenformen gibt es?

Der Markt für Küchenformen hat sich in den letzten Jahrzehnten enorm vervielfältigt. Folgende Modelle stehen zur Auswahl:

  • Die klassische, einzeilige Küche lässt sich in nahezu jeden Raum integrieren und umfasst die wichtigsten Küchenelemente wie Herd, Spüle, Arbeitsplatte sowie Unter- und Oberschrank in einem kompakten Küchenblock. Je nach Raumgröße ist sie individuell erweiterbar.
  • Hier geht es zu unserem kostenlosen 3D-Küchenplaner.

  • Die zweizeilige Küche ist meist an zwei einander gegenüberliegenden Wandseiten positioniert. Sie bietet somit mehr Stauraum als die einzeilige Küche und viele Möglichkeiten in der Anordnung der einzelnen Arbeitsbereiche.
  • Die Küche in L-Form verfügt ebenfalls über zwei Zeilen, die über eine Ecke miteinander verbunden sind. Laufwege lassen sich so effizienter gestalten, die Ecke bietet wiederum großzügigen Stauraum.
  • Die Küche in U-Form besteht aus drei miteinander verbundenen Küchenzeilen. Sie eignet sich speziell für große (Wohn-) Küchen und bietet weitreichende Nutzungsmöglichkeiten – zum Beispiel kann eine Zeile als Theke, Bar oder Essbereich genutzt werden. Ihre Erweiterung stellt die G-Küche dar.
  • Eine besonders moderne Küchenform ist die Küche mit Kochinsel. Hier werden nicht nur Küchenzeilen genutzt – vielmehr verschieben sich der Koch- und Arbeitsbereich in die Mitte des Raumes und schaffen damit ein vollkommen neues Küchenerlebnis. Je nach Anordnung der Funktionsbereiche kann die sonst für einen Esstisch reservierte Fläche auch mit Küchenaktivitäten verbunden werden – damit haben viele Personen in der Küche Platz, wodurch insbesondere das Kochen in der Gruppe zum Highlight wird.

Welche Küchenform passt zu welchem Raum?

Nicht alle Küchenformen – ob klassisch oder modern – lassen sich in jeder Wohnung umsetzen. Wenn Sie eine kleine Küche einrichten möchten, sind Sie je nach Raumform mit einer ein- oder zweizeiligen Küche beraten. Auch in länglichen, schmalen Räumen findet beispielsweise eine U-Küche keinen Platz. Hier bietet es sich an, einen Vergleich zwischen Einbauküchen mit einer Küchenzeile oder in L-Form anzustellen. Größere Räume bieten natürlich mehr Möglichkeiten: Benötigen Sie viele Elektrogeräte und reichlich Stauraum in der Küche, so ist eine U-Form mit viel Schrankfläche ideal. Aber auch eine großzügige L-Küche mit einem Essbereich in der Raummitte lässt sich ideal in großen Küchen realisieren. Hobbyköche und Küchendesign-Freunde wählen hingegen eine Inselküche: Mit ihr liegen Sie nicht nur stilistisch ganz weit vorne. Durch die entsprechende Ergänzung von gemütlichen Sitzgelegenheiten können Sie aus Ihrer Küche gleichzeitig ein Ess- und Wohnzimmer machen.

Hier kostenlos anfragen – bis zu 3 Vergleichsangebote erhalten.

Hersteller und Preise

Während es günstige, einzeilige Einbauküchen ohne Elektrogeräte bereits ab 500 Euro gibt, müssen Sie für schicke, komplett ausgestattete L-Küchen mindestens 5.000 bis 8.000 Euro einkalkulieren. U-förmige Exemplare und Modelle mit Kochinsel sind im Allgemeinen recht teuer: Hochwertige Modelle, beispielsweise von Herstellern wie ALNO, nobilia oder nolte, sind hier erst ab rund 10.000 Euro verfügbar. Hochwertige Küchen können Sie günstig kaufen, indem Sie beim Sortiments-Wechsel von Möbelhäusern oder Küchenstudios die ausgestellten Küchenmodelle erwerben.


UNSER TIPP

Sie haben Ihre Traumküche gefunden? Nutzen Sie unseren kostenlosen und unverbindlichen Angebots-Service und profitieren Sie von einem direkten Vergleich von bis zu drei individuell erstellten Angeboten für Ihre neue Küche von Küchenanbietern in Ihrer Nähe! Hier finden Sie unser Kontaktformular!

 

Adrian Kurras

Adrian Kurras ist Redakteur beim Küchenportal. Als passionierter Hobbykoch kennt er die täglichen Anforderungen, denen eine Küche gewachsen sein muss, aus eigener Erfahrung. Im Küchenmagazin schreibt er über Gestaltungsmöglichkeiten in der Küche, die richtige Einrichtung und alles, was dazu gehört.

Regionale Küchenstudios
Finden, vergleichen & sparen
In welcher Region suchen
Sie Ihre Küche?
  • Unverbindliche Angebote
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 300 Küchenstudios
Deutschlandkarte

Artikel kommentieren