Traumküche gesucht?
Welche Form soll Ihre Küche haben?

Küchenmöbel bekleben – die kostengünstige Alternative

Wenn Sie Ihre Küche im neuen Glanz erscheinen lassen wollen, aber nicht das nötige Kleingeld für neue Möbel haben, können Sie auch einfach Ihre Küchenmöbel bekleben. Worauf Sie achten sollten, wenn Sie mit einer Folie Ihre Küchenmöbel verschönern möchten, zeigt Ihnen dieser Ratgeber.
Inhaltsverzeichnis
  • 1. Küchenmöbel bekleben leicht umgesetzt
  • 2. Preise und Hersteller
  • 3. Bekleben statt neu einrichten
Küchenmöbel selber zu bekleben ist einfach und kostensparend.

Mit wenigen Handgriffen können Sie Ihre Küchenmöbel selber bekleben.

Ihre Küchenmöbel zu bekleben hat viele Vorteile und ist eine tolle Möglichkeit, auf kostengünstige Art frischen Wind in Ihre Küche zu bringen. Wenn Ihre Küchenfronten zu alt und unmodisch sind oder Sie einen anderen Stil testen möchten, eignen sich Küchenfolien ganz besonders gut. Natürlich können Sie die neue Folie an Ihre jetzige Inneneinrichtung anpassen. Ob es die Sitzmöbel Ihrer Küche (mehr dazu hier) oder Tisch und Fronten sind, ist dabei unerheblich. Sie können außerdem darauf verzichten Ihre Küchenmöbel zu lackieren oder sogar neu zu kaufen. Achten Sie beim Kauf einer Folie darauf, dass sie kratz- und stoßfest und dementsprechend etwas dicker ist. Dadurch verlängert sich die Haltbarkeit und allgemeine Nutzdauer. Lesen Sie hier auf Kuechenportal.de, welche Anbieter Klebefolien zu günstigen Preisen anbieten.

Küchenmöbel bekleben leicht umgesetzt

Folien für Ihre Küchenmöbel können Sie in Fachgeschäften und Baumärkten entweder in Standardgrößen kaufen oder diese selbst zurechtschneiden. Wenn Sie Ihre Küchenmöbel bekleben, beachten Sie, dass die Folie mindestens 75 Grad Hitze ertragen können muss, damit Sie auch Flächen in der Nähe des Herdes bekleben können. Mit den selbstklebenden Folien können Sie außerdem auch alle möglichen Möbel bekleben: Von der Schubladenkommode aus Buche bis hin zu Ihren Einbauschränken in der Küche – Ihnen sind keine Grenzen gesetzt. Bevor Sie Ihre Küchenmöbel bekleben, sollten Sie dafür sorgen, dass die zu beklebende Fläche sauber und fettfrei ist, damit am Ende keine Unebenheiten zu erkennen sind.

Hier kostenlos anfragen – bis zu 3 Vergleichsangebote erhalten.


Unser Tipp

Säubern Sie vor dem Bekleben des Möbelstücks die Oberfläche mit Wasser und einem Tropfen Spülmittel – so gehen Sie sicher, dass die Klebefolie auch gut auf dem Untergrund hält.


Preise und Hersteller

Ein Anbieter von Klebefolien im Internet ist d-c-fix, der Folien ab zwei Euro pro laufenden Meter und in verschiedenen Farben und Mustern verkauft. Bei OBI und anderen Baumärkten haben Sie die Möglichkeit, Standardstücke für beispielsweise sechs Euro zu erwerben, wobei die Preise je nach Maß und Marke variieren.

Bekleben statt neu einrichten

Kombinieren Sie außerdem Ihre neu beklebten Flächen mit passenden Beschlägen für Küchenmöbel, um eine einheitliche Optik zu erzeugen. Im Internet können Sie sich ausführliche Anleitungen durchlesen, wie Sie Küchenmöbel am besten bekleben. Beachten Sie einige Hinweise, werden sich Ihre selbst beklebten Möbelstücke auf jeden Fall sehen lassen können.

Adrian Kurras

Adrian Kurras ist Redakteur beim Küchenportal. Als passionierter Hobbykoch kennt er die täglichen Anforderungen, denen eine Küche gewachsen sein muss, aus eigener Erfahrung. Im Küchenmagazin schreibt er über Gestaltungsmöglichkeiten in der Küche, die richtige Einrichtung und alles, was dazu gehört.

Regionale Küchenstudios
Finden, vergleichen & sparen
In welcher Region suchen
Sie Ihre Küche?
  • Unverbindliche Angebote
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 300 Küchenstudios
Deutschlandkarte

Artikel kommentieren