Traumküche gesucht?
Welche Form soll Ihre Küche haben?

Küchenumbau leicht gemacht – tolle Effekte mit wenig Aufwand

Sie möchten Ihre Küche neu gestalten? Besonders wenn die Einzelteile der Küche noch stabil und nur austauschbare Teile veraltet oder beschädigt sind, lohnt sich ein Küchenumbau.
Inhaltsverzeichnis
  • 1. Vielfältige Möglichkeiten beim Küchenumbau
  • 2. Welche Schritte sind beim Küchenumbau nötig?
  • 3. Mit welchen Kosten ist zu rechnen?

KüchenumbauDas Austauschen einzelner Elemente ist einfach und zeigt eine große Wirkung. So gelingt der Küchenumbau bereits, wenn neue Regalelemente ergänzt werden, andere Fronten eingesetzt oder der alte Kühlschrank ausgetauscht wird. So können Sie ein ganz neues Gesamtbild Ihrer Küche bewirken ohne viel Aufwand investieren zu müssen. Auch das Wechseln von Griffen und Arbeitsplatte, das Streichen der Wände und eine neue Beleuchtung ist kostengünstig und wirkungsstark. Damit sind Sie wesentlich sparsamer, als würden Sie sich für einen Küchenkauf entscheiden. Kuechenportal.de hat alle wichtigen Informationen zum Thema hier für Sie zusammengestellt.

Vielfältige Möglichkeiten beim Küchenumbau

Durch den einfachen Austausch von Küchenknäufen oder auch der gesamten Küchenfronten können Sie den Stil der gesamten Küche grundlegend verändern. Ist der Grundkorpus noch in Ordnung, können Sie die genormten Küchenfronten austauschen oder mit Klebefolie bekleben. So können Sie Ihre Küche individuell gestalten, ohne die komplette Küche neu zu kaufen. Bevor Sie mit der Arbeit beginnen, sollten Sie sich eine Checkliste für den Küchenumbau anfertigen, so dass Sie alle nötigen Teile anschaffen können.

Hier kostenlos anfragen – bis zu 3 Vergleichsangebote erhalten.

Welche Schritte sind beim Küchenumbau nötig?

Natürlich sollte es nicht nur eine optische Verbesserung geben, genauso wichtig ist auch eine technische Erneuerung. Besonders der Einbauküchen-Kühlschrank sollte ausgetauscht werden, um die Energiekosten zu senken. Bei der Planung des Küchenumbaus sollten Sie außerdem festlegen, ob Sie nur Griffe und Accessoires oder auch Fronten und Arbeitsplatte tauschen möchten. Wenn Sie mehr Arbeitsfläche benötigen, können Sie auch einen mobilen Küchenblock einplanen. Er kann verschoben werden und bietet Ihnen da Platz, wo Sie ihn gerade brauchen. Wenn Sie die Küche neu gestalten, können Sie sich den Block passend zur Farbgebung aussuchen. Das Ausmaß des Umbaus der Küche ist also Ihnen überlassen, Sie sollten jedoch alles genau planen, um am Ende ein stimmiges Gesamtbild und eine wohlige Atmosphäre zu erhalten.

Mit welchen Kosten ist zu rechnen?

Bei namhaften Küchenherstellern wie nobilia oder nolte können Sie oft nur gesamte Küchen kaufen. Wenn Sie dagegen einzelne Teile austauschen möchten, können Sie gute Angebote direkt im Küchenstudio oder online erhalten. Knäufe gibt es ab 2 Euro, Fronten ab 100 Euro. So belaufen sich die Umbaukosten auf ca. 2.000 Euro, je nachdem wie groß Ihre Küche ist und ob Sie Elektrogeräte kaufen. Wenn Sie sich für einen mobilen Küchenblock entscheiden, müssen Sie mindestens 1.500 Euro zusätzlich einkalkulieren, zumal, wenn Sie sich für einen namhaften Hersteller entscheiden.

Adrian Kurras

Adrian Kurras ist Redakteur beim Küchenportal. Als passionierter Hobbykoch kennt er die täglichen Anforderungen, denen eine Küche gewachsen sein muss, aus eigener Erfahrung. Im Küchenmagazin schreibt er über Gestaltungsmöglichkeiten in der Küche, die richtige Einrichtung und alles, was dazu gehört.

Regionale Küchenstudios
Finden, vergleichen & sparen
In welcher Region suchen
Sie Ihre Küche?
  • Unverbindliche Angebote
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 300 Küchenstudios
Deutschlandkarte

Artikel kommentieren