Traumküche gesucht?
Welche Form soll Ihre Küche haben?

Der L-Küchenblock – Design trifft auf Raumwunder

Ob im Fernsehen, in Zeitschriften oder auf Bildern: Meist wird in teuren Designerküchen gekocht und fast immer handelt es sich um den sogenannte L-Küchenblock. Oft sogar mit einer Kochinsel mit passendem Herd in der Mitte. Wenn auch Sie gerne aufhören möchten zu träumen und überlegen, sich so eine Küche für Ihr Eigenheim zuzulegen möchten, lesen Sie hier auf Kuechenportal.de alles Wichtige zum Thema.
Ein L-Küchenblock stellt eine Erweiterung der Standard-Einbauküche dar.

Ein L-Küchenblock bietet sich vor allem in großen Räumen an. Foto: © Alno

Eine Blockküche in L-Form beschreibt eine Küche mit einer Ecke – diese kann entweder rechtwinklig verbaut sein oder mit einer Abrundung versehen werden. Das ist einmal abhängig davon, welche Schränke in dem Küchenblock in L-Form verbaut werden. Außerdem spielt aber auch das Küchendesign eine große Rolle hierbei. So lassen sich nur furnierte Flächen entsprechend abrunden – Massivholz, Edelstahl oder Keramik können dagegen nur für gerade Oberflächen genutzt werden. Der L-Küchenblock ist eine ausladende Variante der Standard-Einbauküche. Er ist daher hauptsächlich für große Räume vorgesehen.  Eine Kochinsel oder Theke geben der offenen Konstruktion Struktur und trennen Koch- und Wohnraum sowohl optisch als auch räumlich voneinander.

Vorteile eines L-Küchenblocks

Falls Sie eine Küche in L-Form kaufen möchten, werden Sie begeistert sein, wie viel Platz in dieser Küchenform vorhanden ist. Durch die beiden langen Seitenelemente gibt es viel Fläche für Stauraum. Sowohl Vorräte als auch Geschirr und Küchengeräte lassen sich gut unterbringen – sei es in den Unter- oder Hängeschränken des L-Küchenblocks. Damit bleibt genügend freie Arbeitsfläche, die sich noch vergrößert, wenn der Platz für den Herd durch eine Kochinsel ebenfalls eingespart wird. So bietet die L-Küchenform genügend Bewegungsspielraum für stressfreies Kochen.

Hier kostenlos anfragen – bis zu 3 Vergleichsangebote erhalten.

Hersteller und Preise im Überblick

Der größte Hersteller für Einbauküchen auf dem deutschen Markt ist die Firma nobilia. Gut ausgestattet L-Küchen dieser Marke in modernen Materialien erhalten Sie ab etwa  4.000 bis 5.000 Euro. Günstige Alternativen in großen Möbelhäusern, beispielsweise dem Möbel-Giganten IKEA, erhalten Sie bereits ab 1.500 Euro. Allerdings werden hier wesentlich günstigere Materialien verwendet und die Lebensdauer ist dementsprechend niedrig. Wenn Sie auf extravagantes Design ein Auge geworfen haben, sollten Sie Küchen der Firma poggenpohl in Erwägung ziehen. Diese Küchen mit L-Küchenblocks beginnen allerdings erst ab 7.000 Euro in der angesprochenen Gestaltungsform.

Der L-Küchenblock – großzügig kochen

Kochen wie ein Profi sollte mit einem neuen L-Küchenblock kein schwieriges Unterfangen mehr sein. L-förmige Blockküchen ermöglichen Ihnen den nötigen Spielraum zur Entfaltung. Durch die langen Seitenelemente verfügen Sie in Ihrer Küche über genügend Stauraum. Sogar eine Kücheninsel ist denkbar und sorgt für eine ganz neue Offenheit bei der Küchenarbeit. Diese Winkelküchen lassen sich günstig kaufen, wenn Sie Hersteller und Preise vergleichen und sich das beste Angebot heraussuchen. Nutzen Sie dazu auch gerne unseren kostenlosen Service: Stellen Sie hier Ihre Küchenanfrage und erhalten Sie über Kuechenportal.de unverbindliche Vergleichsangebote für Ihre Wunschküche.

Bildquelle: Alno AG

Hier gelangen Sie zum Herstellerprofil von Alno.

Adrian Kurras

Adrian Kurras ist Redakteur beim Küchenportal. Als passionierter Hobbykoch kennt er die täglichen Anforderungen, denen eine Küche gewachsen sein muss, aus eigener Erfahrung. Im Küchenmagazin schreibt er über Gestaltungsmöglichkeiten in der Küche, die richtige Einrichtung und alles, was dazu gehört.

Regionale Küchenstudios
Finden, vergleichen & sparen
In welcher Region suchen
Sie Ihre Küche?
  • Unverbindliche Angebote
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 300 Küchenstudios
Deutschlandkarte

Artikel kommentieren