Traumküche gesucht?

Wichtig: Die Maße der Arbeitsplatte in der Küche

Wenn Sie sich auf eine Küchenfront festgelegt haben, müssen Sie sich nur noch eine passende Arbeitsplatte aussuchen. Je nachdem, welches Material Sie bevorzugen und welche Maße Sie für die Arbeitsplatte der Küche errechnen, gibt es verschiedene Materialien und Stärken, die in Frage kommen. Sowohl zu Landhausküchen als auch zu modernen Hochglanzküchen passen Stein- und Holzarbeitsplatten. Günstigere Alternativen gibt es aus Kunststoff. Die Normgröße der Küchenarbeitsplatte wird aber bei allen Modellen eingehalten, so dass sich die Varianten in der Regel nur in der Stärke der Platte unterscheiden.
Inhaltsverzeichnis
  • 1. Die richtigen Maße der Arbeitsplatte in der Küche
  • 2. Kostenpunkt: Arbeitsplatte
  • 3. Die passende Arbeitsplatte für die Küche
Häufig ergeben sich die optimalen Maße der Arbeitsplatte in der Küche bereits beim Aufmaß der Küche .

Die Maße einer Küchenarbeitsplatte richten sich nach der Korpusauswahl.

Die Maße der Küchenarbeitsplatte richten sich nach Ihrer Korpusauswahl. Abhängig von dem Unterbau kann die Stärke der Platte variieren. Ihre Tiefe ist dagegen genormt und entspricht der Tiefe der Unterschränke plus einem Rand von einigen Zentimetern. Sie wollen, dass Ihre Arbeitsplatte auch als Thekenoberfläche dient? Dann müssen Sie zuvor berechnen, welche Maße für eine Thekenplatte bequem sind. Auch die Höhe der Theke in der Küche unterscheidet sich meist deutlich von der Höhe einer Arbeitsplatte.

Die richtigen Maße der Arbeitsplatte in der Küche

Häufig ergeben sich die optimalen Maße der Arbeitsplatte in der Küche bereits beim Aufmaß der Küche (mehr hier), bei dem die gesamte Küche mit ihrem Bauaufwand und Raumanspruch skizziert wird. Dafür wird allerdings immer das Standardmaß einer Küchenarbeitsplatte zugrunde gelegt. Wenn Sie davon abweichen wollen, sollten Sie daher genau darauf achten, welche Angaben hier zu den Arbeitsplattenmaßen gemacht werden. So empfiehlt sich beispielsweise, eine dickere Arbeitsplatte zu wählen, wenn damit eine Rasterküche mit einer bequemen Arbeitshöhe ausgestattet werden kann.

Achten Sie bei den Maßangaben zur Arbeitsplatte in der Küche unbedingt auch auf den Abschluss der Fläche. Bei abgerundeten Kanten sollten Sie 1-3 cm zusätzlich veranschlagen, um tatsächlich die gewünschte Arbeitsplattenbreite und –länge zu erhalten, ebenso bei angeschrägten Schleifkanten.

Wählen Sie den Stil Ihrer Traumküche

Nicht das passende dabei? Das macht nichts. Hier geht es weiter. Jetzt Küche finden

Kostenpunkt: Arbeitsplatte

Oft können Sie je nach Küchenserie verschiedene Arbeitsplatten im Fachgeschäft aussuchen. Markenhersteller wie nolte oder bulthaup bieten Küchenmodelle an, die je nach verwendetem Material ein sehr breites Preisspektrum abdecken. Die Kosten liegen etwa bei 500 Euro für eine Arbeitsplatte aus Kunststoff, Natursteinarbeitsflächen dagegen erhalten Sie für 3.000 bis 5.000 Euro. Bei allen Preisen entscheiden natürlich stets auch die Maße der Arbeitsplatte für die Küche. Bei besten Küchenmarken erhalten Sie die passende Küchenarbeitsplatte in der Regel schon mit den notwendigen Ausschnitten für Spül- und Herdeinsatz.

Die passende Arbeitsplatte für die Küche

Abhängig von Ihren Vorstellungen und Schränken können Sie Ihre Arbeitsplatte aus den unterschiedlichsten Materialien anfertigen lassen. Egal für welches Material Sie sich entscheiden: Grundlage für die richtigen Maße der Arbeitsplatte für die Küche sind stets die Unterbauten. Sie selbst können die richtige Länge der Arbeitsfläche schnell ermitteln, wenn Sie alle Schrankbreiten addieren und einige Zentimeter Rand aufschlagen. Sie suchen fachmännische Beratung und günstige Angebote? Dann nutzen Sie unseren kostenlosen Service – wir helfen Ihnen gerne.

Adrian Kurras

Adrian Kurras ist Redakteur beim Küchenportal. Als passionierter Hobbykoch kennt er die täglichen Anforderungen, denen eine Küche gewachsen sein muss, aus eigener Erfahrung. Im Küchenmagazin schreibt er über Gestaltungsmöglichkeiten in der Küche, die richtige Einrichtung und alles, was dazu gehört.

Adrian auf google+

Artikel kommentieren