Traumküche gesucht?
Welche Form soll Ihre Küche haben?

Mit diesen Tipps finden Sie ein hochwertiges Topfset

Damit in der Küche alle Ihre Vorhaben gelingen, brauchen Sie hochwertiges Kochgeschirr. Ein Topfset ist besonders praktisch, da es alle Töpfe enthält, die Sie zum Kochen von Nudeln, Gemüse und anderen Speisen benötigen. Der Ratgeber von Kuechenportal.de zeigt Ihnen, wie Sie die passenden Kochtöpfe für Ihre Küche finden und was ein gutes Töpfe-Set bieten sollte.
Inhaltsverzeichnis
  • 1. Die einzelnen Varianten im Überblick
  • 2. Was sollte ein gutes Topfset bieten?
  • 3. Welche Töpfe Sie in Ihrer Küche brauchen
Ein Topfset bietet den Vorteil, dass es alle Töpfe beinhaltet, die Sie zum Kochen brauchen.

Lesen Sie im Ratgeber auf Kuechenportal.de, welches Topfset ideal für Sie ist und was Sie beim Kauf beachten sollten. Foto: © Silit

Das Gelingen leckerer Gerichte hängt nicht nur vom Talent des Kochs ab, sondern auch von der Qualität des Kochgeschirrs. Bei der Auswahl der Kochtöpfe ist daher Umsicht gefragt: Edelstahl, Aluminium, Glaskeramik – aus welchem Material sollte Ihr neues Topfset bestehen? Welche Töpfe benötigen Sie unbedingt in Ihrer Küche und was zeichnet eigentlich einen guten Kochtopf aus? Fragen über Fragen, die sich Anfänger in der Küche genauso stellen wie erfahrene Hobbyköche. Dieser Fachbeitrag von Kuechenportal.de gibt Antworten und hilft bei der Kaufentscheidung.

Die einzelnen Varianten im Überblick

Welcher Topf darf es denn sein? Die meisten Herde lassen Ihnen die freie Auswahl. Aufpassen sollten Sie allerdings, wenn Sie ein Induktionskochfeld besitzen: Diese Kochplatten erhitzen Speisen mit elektromagnetischen Wellen. Die Böden der Töpfe müssen daher magnetisch sein. Das perfekte Topfset für Gasherde hingegen ist hitzebeständig, verfügt aber über eher dünne Böden, damit Lebensmittel schnell erwärmt werden können.

Hier kostenlos anfragen – bis zu 3 Vergleichsangebote erhalten.

Die verschiedenen Topf-Varianten und ihre Vorteile im Überblick:

  • Ein Edelstahl-Topfset gehört zum Standard in einer gut ausgestatteten Küche. Edelstahl ist robust, einfach zu reinigen und auch wenig erfahrene Küche können in Edelstahltöpfen leckere Gerichte zaubern. Edelstahltöpfe sollten über einen Boden mit Aluminiumkern verfügen, was eine bessere Wärmeleitung gewährleistet.
  • Ein Gusseisen-Topf weist einen besonders dicken Boden auf und ist daher sehr hitzebeständig. Er eignet sich auch für den Einsatz über offenem Feuer, zum Beispiel beim Grillen auf einer Gartenparty.
  • Ein Keramik-Kochtopf kommt heute häufig mit Beschichtung gegen Anbrennen daher; die Töpfe sind sehr hitzebeständig, aber etwas weniger robust als Töpfe aus Edelstahl.
  • Ein Aluminium-Kochtopf verfügt ebenfalls über eine Beschichtung und verhindert das Anbrennen von Speisen. Auch Aluminiumtöpfe sind für Küchenanfänger geeignet.
  • Ein Kupfer-Kochtopf ist ein besonders guter Wärmeleiter und erhitzt Speisen schnell, ist allerdings oft vergleichsweise kostspielig.
  • Wer auf gesundheitsbewusstes und schonendes Garen Wert legt, kann sich für Töpfe aus Glaskeramik entscheiden. Glaskeramik speichert Wärme sehr gut, ist frei von Schwermetallen und verhindert auch ohne Beschichtung ein Anbrennen der Speisen.

Was sollte ein gutes Topfset bieten?

Was macht nun eigentlich ein gutes Kochtopfset aus? Die Eigenschaften, die ein hochwertiger Topf bieten sollte, sind unabhängig vom Material: Die Töpfe sollten sich schnell aufheizen, sie sollten die Wärme halten und möglichst gleichmäßig an das Gargut abgeben. Gute Töpfe verfügen zudem über isolierte Griffe, damit Sie sich beim Kochen die Finger nicht verbrennen. Passende und gut abgedichtete Deckel sorgen zudem dafür, dass keine Wärme ungenutzt entweicht. Das spart Zeit beim Kochen und dadurch Energie. Gute Kochtöpfe zeichnen sich zudem durch lange Haltbarkeit aus: Markenkochsets können Sie in der Regel über Jahrzehnte hinweg nutzen. Markenhersteller bieten Ihnen zudem eine möglichst lange Garantie und erlauben es, auch einzelne Töpfe nachzukaufen.

Ein Topfset-Test von Stiftung Warentest zeigt, wie unterschiedlich die Leistung von Kochtöpfen sein kann: Während gute Töpfe drei Liter Wasser nach 12 Minuten zum Kochen bringen, brauchen andere Modelle dafür ganze 20 Minuten mehr Zeit. Umso länger das Erhitzen braucht, umso mehr Energie verpufft – und umso teurer wird das Kochen. Bevor Sie sich für ein Kochset entscheiden, sollten Sie daher die Topfsets vergleichen – und dabei nicht nur auf den Preis, sondern auch auf die Leistung achten.

Hier kostenlos anfragen – bis zu 3 Vergleichsangebote erhalten.

Möchten Sie ein Topfset kaufen, bieten Markenhersteller wie WMF, AMC und Fissler bewährte Qualität. Die Preise unterscheiden sich dabei stark: Ein Topfset von AMC mit drei Töpfen kann schon einmal 700 Euro kosten. Hobbyköche müssen nicht unbedingt so viel Geld für gute Leistung ausgeben, hochwertige Sets mit fünf bis sechs Töpfen erhalten Sie auch ab 200 Euro.

Welche Töpfe Sie in Ihrer Küche brauchen

Ob Sie sich nun für ein Topfset aus Edelstahl, für einen Glaskeramik-Kochtopf oder für ein Aluguss-Topfset entscheiden – welche Töpfe sollten eigentlich zum Set mit dazugehören? Darauf gibt es keine ganz pauschale Antwort. Wie viele Töpfe Sie benötigen, hängt von der Personenzahl im Haushalt und Ihren Ambitionen in der Küche ab. Gut beraten sind Sie mit einem Topfset, das folgende Modelle umfasst:

  • zwei bis vier Basistöpfe in unterschiedlichen Größen, der Größte mit etwa vier Litern Fassungsvermögen bzw. 24 cm Durchmesser für Brühen, Suppen, Fleisch und Nudeln;
  • ein Stieltopf, auch Kasserolle genannt;
  • passende Deckel;
  • ambitionierte Hobbyköche können auch noch Milchkochtöpfe und spezielle Spaghettitöpfe dazu wählen.

Unser Tipp

Suchen Sie hochwertige Töpfe und eine Küchenausstattung von überzeugender Qualität, schauen Sie sich in unserem großen Herstellerverzeichnis um. Hier finden Sie zahlreiche renommierte Marken und mit Sicherheit auch ein Set an Kochtöpfen, das zu Ihren Ansprüchen passt.

Bildquelle: Silit-Werke GmbH & Co. KG

Hier gelangen Sie zum Herstellerprofil von Silit.

Adrian Kurras

Adrian Kurras ist Redakteur beim Küchenportal. Als passionierter Hobbykoch kennt er die täglichen Anforderungen, denen eine Küche gewachsen sein muss, aus eigener Erfahrung. Im Küchenmagazin schreibt er über Gestaltungsmöglichkeiten in der Küche, die richtige Einrichtung und alles, was dazu gehört.

Regionale Küchenstudios
Finden, vergleichen & sparen
In welcher Region suchen
Sie Ihre Küche?
  • Unverbindliche Angebote
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 300 Küchenstudios
Deutschlandkarte

Artikel kommentieren