Traumküche gesucht?
Welche Form soll Ihre Küche haben?

Das Wandboard in der Küche – Dekoration und Funktion in einem

In einer Küche müssen oft viele Gegenstände auf möglichst wenig Platz untergebracht werden. Wenn Sie dabei bestimmte Objekte gerne schnell zur Hand haben oder als dekorative Accessoires einsetzen möchten, empfiehlt es sich, ein offenes Wandboard in der Küche anzubringen. Unser Ratgeber verschafft Ihnen einen Überblick über Vorteile, Varianten und Kosten.
Inhaltsverzeichnis
  • 1. Deshalb lohnt sich ein Wandboard in Ihrer Küche!
  • 2. Preise und Hersteller auf einen Blick
  • 3. Fazit
Ein Wandboard in der Küche kann aus verschiedenen Holzarten gefertigt sein.

Ein Wandboard in der Küche sorgt für zusätzlichen Stauraum und mehr Freiheit. Foto: © Dassbach Küchen

Ein Wandboard stellt eine freie Wandaufbewahrung für die Küche in Form eines länglichen Brettes dar. Gefertigt werden sie aus unterschiedlichen Materialien, vor allem aber aus Holz. Typische Holzarten für Wandboards für die Küche sind Buche, Eiche oder Kirsche. Außerdem gibt es alternativ gefertigte Varianten, zum Beispiel aus Aluminium oder Glas. Indem Sie mehrere Bretter übereinander anbringen, können Sie Wandboards in unterschiedlichen Varianten kombinieren. Wenn Sie eine Sitzecke in der Küche haben, empfiehlt es sich, zwei Wandboards in der Ecke zusammenlaufen zu lassen, sodass diese als Ablage genutzt werden können.

Deshalb lohnt sich ein Wandboard in Ihrer Küche!

Wandboards bieten im Gegensatz zu herkömmlichen Aufbewahrungsmöglichkeiten wie Schränken oder Schubladen die Möglichkeit, Gegenstände leicht zugänglich und vor allem gut sichtbar zu verstauen. So schaffen Sie Ordnung und Übersichtlichkeit in Ihrer Küche. Auch wenn es sich bei dem Wandboard um einen eher traditionellen Einrichtungsgegenstand handelt, heißt das keineswegs, dass sich diese Wandaufbewahrung nicht in eine moderne Küche einfügt. Falls Sie ein rustikales Aussehen bevorzugen, setzen Sie am besten auf Wandboards aus Kernbuche. Optisch ansprechend ist es außerdem, wenn Sie die Wahl des Materials auf Ihre Sitzecke abstimmen: Wählen Sie beispielsweise ein Wandboard aus Eiche, wenn sich eine Eichen-Essgruppe in Ihrer Küche befindet.

Hier kostenlos anfragen – bis zu 3 Vergleichsangebote erhalten.

Preise und Hersteller auf einen Blick

Am besten kaufen Sie Ihr Wandboard für die Küche über das Internet, bei Ihrem Tischler, im Möbelhaus oder in einem Küchenstudio. Hierbei gilt es jedoch, die Angebote der unterschiedlichen Hersteller zu vergleichen. Neben alma-Küchen und IKEA haben die meisten Anbieter Küchen mit Wandboards im Angebot. Der Preis für ein Wandboard beträgt maximal 200 Euro.

Fazit

Durch die vielen unterschiedlichen Materialien und Gestaltungsmöglichkeiten fügt sich ein Wandboard in jede Küche ein. Dank der offenen Sicht auf die darauf abgestellten Objekte bietet es sowohl praktischen als auch dekorativen Nutzen. Die Kombinierbarkeit der Bretter ermöglicht es, das Wandboard für ansonsten nicht nutzbare Stellen zu verwenden, zum Beispiel in Form eines Eckregals in der Küche.

Bildquelle: Dassbach Küchen by Werksverkauf GmbH & Co. Kommanditgesellschaft

Hier gelangen Sie zum Herstellerprofil von Dassbach Küchen.

Adrian Kurras

Adrian Kurras ist Redakteur beim Küchenportal. Als passionierter Hobbykoch kennt er die täglichen Anforderungen, denen eine Küche gewachsen sein muss, aus eigener Erfahrung. Im Küchenmagazin schreibt er über Gestaltungsmöglichkeiten in der Küche, die richtige Einrichtung und alles, was dazu gehört.

Regionale Küchenstudios
Finden, vergleichen & sparen
In welcher Region suchen
Sie Ihre Küche?
  • Unverbindliche Angebote
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 300 Küchenstudios
Deutschlandkarte

Artikel kommentieren